Tour 2018

Kaunertal-Tour 2018

Tag 1

Am 21.6.2018  war es wieder soweit, die alljährliche  P+F Biker-Tour startete mit Treffpunkt Park + Ride Platz Oberndorf am Neckar, da wir dieses Jahr einen Gastfahrer vom Standort Mannheim  dabei hatten.

Die Anreise in das Kurveneldorado Österreich gestaltete sich zügig über die A81 und den Bodensee Richtung Bregenzerwald. In Au im „Ur-Alp“ gab es dann erst mal eine Stärkung bevor die Reise über Hochtannbergpaß, Flexenpaß und Arlbergpaß fortgesetzt wurde (hier steht übrigens Walters neue Freizeitbeschäftigung). Unser Ziel in Nauders, das Landhaus Engadin, erreichten wir gegen 16.30 Uhr nach dem wir kurz vor Nauders noch die letzten Kehren der Norbertshöhe (1405m) hinter uns gelassen hatten.

ca. 450km , ca. 7Std. unterwegs








Tag 2

Nach einem leckeren Frühstück starteten wir heute erstmal Richtung Stilfser Joch. Da am Tag darauf ein Oldtimer Traktor Event dort veranstaltet wurde, entschlossen wir uns das Joch heute schon zu fahren, was sich als richtig herausstellen sollte.

Nach einer kurvigen Anfahrt über den Reschenpass und durch das Vinschgau erreichten wir schnell den Einstieg in das Kurvengeschlängel und ließen es locker durch die 48 Kehren nach oben rollen. Auf der Passhöhe angekommen gab es dann noch das obligatorische Stilfser Joch „Passbild“ und das bei nur +2°C.

Also nix wie abwärts in wärmere Gefilde. Über den Passo di Foscagno erreichten wir Livigno wo erstmal zollfrei getankt wurde und es gleich etwas wärmer war. Nachdem die „Fässer“ gefüllt waren starteten wir Richtung Berninapass (2328m) weiter zum Albulapass (2315m) und letztlich noch über den Flüelapass (2383m), ab jetzt ging es nur noch bergab in das Müstairtal, welches wir in gediegener Fahrt hinter uns ließen um kurz vorm Ziel wieder über die Norbertshöhe nach Nauders zu fahren.

ca. 305km, Fahrtzeit ca.6Std









 

Tag 3

Heute war es soweit, um 9 Uhr machten wir uns auf den Weg ins Kaunertal.

Wir fuhren von Nauders durch das Inntal bis nach Prutz wo wir abbogen um die Mautstelle zu erreichen.

 Nach Bezahlung der 14€ Mautgebühr machten wir uns an den Aufstieg durch das Kurvengeschlängel diese grandiosen Panoramastraße, vorbei an weidenden Kühen, dem Gepatsch-Stausee und einigen kleinen Bergseen. Nachdem die 29 Kehren durchfahren waren erreichten wir das Ende dieser kurvenreichen Sackgasse auf 2750m bei 1,5°C.
Von hier aus hatten wir eine tolle Aussicht auf den Kaunertaler Gletscher auf der einen Seite bzw. direkt ins Kaunertal und auf die Ötztaler Alpen auf der anderen. Nach einem Fotostop machten wir uns wieder auf den Rückweg mit einigen Unterbrechungen um diese geniale Bergwelt zu fotografieren. Vom Kaunertal aus führte unser Weg weiter zur Pillerhöhe und dem Naturparkhaus Kaunergrat. Von hier aus hat meine eine Mega-Aussicht über das Oberinntal und die Bergwelt ringsherum. Nach einer Stärkung in Imst, wo wir uns für Biker-Burger entschieden, ging es zurück Richtung Nauders, aber mit Abstecher nach Samnaun. Nach einem kurzen Kaffee-Stop und Tank-Stop rollten wir wieder talwärts um in Spissermühle rechts abzubiegen. Durch diese Schlucht führt ein kleines Sträßchen mit zahlreichen engen und unbeleuchteten Tunnels, was viel Aufmerksamkeit verlangte. Wieder im Müstairtal angekommen  ging es abermals über die Norbertshöhe zurück nach Samnaun.

ca. 230km mit atemberaubenden Ausblicken

 























Tag 4

Heimreise: auf altbewährter Route führte unser Weg nach Hause, wir überquerten wieder den Arlbergpass und rollten vorbei am Bodensee auf dieA81 und durch den Schwarzwald nach Hause. Leider waren die vier Tage wie im Flug vergangen…

aber nach der Tour ist vor der Tour … wird fortgesetzt!!!

4 Tage, 11 Pässe, ca. 1450km